Folgen Sie uns auf  

Seniorengerechte Wohnungseinrichtung

Lesezeit: 2 Min.

Was kann das Leben von Senioren in der Wohnung erleichtern?

Ältere Menschen müssen in ihrem Leben zu Hause oft aufgrund körperlicher Einschränkungen einige Schwierigkeiten überwinden. Der Umgang mit alltäglichen Handlungen und die Bewegung innerhalb der Wohnung können zunehmend problematisch werden. Zur seniorengerechten Wohnungseinrichtung gehören daher einige Hilfsmittel und Geräte sowie auch die geeigneten Möbel. Es gibt praktisch für alle Bereiche des Lebens Hilfsmittel, die für Senioren nützlich sind. Gegenstände in der seniorengerechten Wohnung sollten von älteren Menschen einfach zu bedienen sein und dabei ein hohes Maß an Sicherheit erfüllen.

Seniorengerechte Möbel

Bei der Wahl der Möbel für ältere Personen muss in erster Linie darauf geachtet werden, dass sie praktisch sind. Es finden sich nur wenige Möbelstücke, die gezielt für Senioren konzipiert sind. Dennoch gibt es viele Möbel, die sich für eine Seniorenwohnung eignen. Sie sollten ganz allgemein in einem soliden Zustand sein. Die Bedienung der wichtigsten Funktionen muss einfach und ohne großen Kraftaufwand möglich sein. Idealerweise haben die Möbel keine scharfen Kanten, damit das Verletzungsrisiko z. B. bei Stürzen geringer wird. Hervorstehende Teile und „Stolperfallen" sollten, wenn möglich, ebenfalls vermieden werden. Möbelstücke müssen fest und sicher stehen und gegebenenfalls mit geeigneten Mitteln befestigt werden. So kann verhindert werden, dass das Möbelstück umkippt, wenn sich eine Person festhalten muss.

Stühle, Sessel und Sofas sollten eine relativ hohe Sitzfläche aufweisen, damit das Aufstehen für die Senioren nicht erschwert wird. Aus demselben Grund sollte der Sitz nicht zu weich sein. Als sehr hilfreich erweisen sich Sitzgelegenheiten mit Lehnen. Ein Tisch sollte nicht bloß einen Fuß in der Mitte haben. Mit sicheren Tischbeinen außen steht der Tisch fest und kann beim Abstützen nicht umkippen.

Ein gutes Bett ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Die Matratze sollte eher härter sein und das Gestell eher hoch, damit die ältere Person gut von dem Bett aufstehen kann und abends wieder problemlos hineingehen kann. Vorteilhaft kann zudem ein Bett sein, das sich elektrisch verstellen lässt. Ein Nachtschränkchen sollte vorhanden sein. Optimal ist es, wenn sich eine kleine Tischplatte aus dem Schränkchen herausziehen lässt.

Zu niedrige Betten oder Sitzgelegenheiten lassen sich mit stabilen Möbelplattformen erhöhen, die unter jeden Fuß des Möbelstücks gesetzt werden. Die ältere Person kann auch eine Aufstehhilfe benutzen, um besser von dem Sitz hochkommen zu können. Es handelt sich um ein Gerät, das auf den Sitz gelegt wird und sich zum Aufstehen nach vorne oben neigt.

In der Küche ist es besonders bedeutsam, dass der Arbeitsbereich praktisch ist. Damit eine ältere Person selbst in der Küche hantieren kann, sollten die Nutzflächen sowie die Spüle, der Herd, der Ofen, der Kühlschrank und weitere Geräte auf einer geeigneten Höhe liegen und leicht erreichbar sein.

Der Standort der Möbel kann wichtig sein, um das Wohnen zu vereinfachen und sicherer zu machen. Insgesamt ist es sehr sinnvoll, die Möbelstücke nicht zu eng zu stellen. Dadurch kann der Bewohner sich gut innerhalb der Wohnung bewegen.

Ebenfalls hilfreich ist eine geschickte Belegung der Schränke, Regale und Schubladen. Gerade die am häufigsten verwendeten Dinge sollten auch einen Platz finden, an dem sie leicht erreicht und gefunden werden. Auf keinen Fall sollten wichtigere Gebrauchsgegenstände zu hoch stehen, damit der ältere Mensch nicht z. B. auf einen Stuhl steigen muss, um sie zu holen.

Der Bodenbelag muss rutschsicher sein. Das gilt auch für Teppiche. Diese rutschen auf glatten Böden rasch weg. Sie sollten dann gut befestigt werden. Teppiche können auch ganz weggelassen werden. Der Bewohner sollte zumindest nicht leicht über die Teppichkante stolpern können. Zur Stolperfalle werden können auch lose Kabel oder erhöhte Türschwellen.

Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?
Seniorengerechte Wohnungseinrichtung