Folgen Sie uns auf  

Welche Symptome bei anfänglicher Magersucht

4 Beiträge - 430 Aufrufe
?
AylinR  fragt am 07.12.2012
Woran kann ich erkennen, ob sich eine Essstörung in den Anfängen befindet und ab wann ist es krankhaft? Ich kenne nämlich jemanden, die nur Kakao trinkt und nur einmal am Tag etwas isst und dann auch nur ne halbe Pizza, oder so...
 
littlebird  sagt am 20.01.2013
Magersucht ist der krankhafte Wahn, dünn zu sein und hat mit einem falschen Körperbild zu tun. Die Erkrankten sehen sich immer zu dick.Gewichtskontrolle und kaum Nahrung sind an der Tagesordnung. Es muss behandelt werden und beginnt meist in der Pubertät. Eine halbe Pizza am Tag ist echt wenig. Den Kakao trinkt deine Bekannte sicherlich, um ein Sättigungsgefühl zu bekommen. Ich würde das mal beobachten, es könnte eine leichte Störung sein, muss aber nicht. Wenn dies über einen bestimmten Zeitraum hinausgeht, also über ein halbes Jahr oder länger, ist das für mich auf jeden Fall Magersucht!
 
buratinus  sagt am 24.01.2013
auser dem wenn mann hunger hat bekommt man tolle gefüle
 
Mario  sagt am 06.02.2019
Wenn man Mager süchtig ist, ist es nicht so, mit diesen Tollen Gefühlen, denn nach einer gewissen Zeitspanne, wie bereits nach 2 an halb Tagen des "kaum noch was oder Gar nichts mehr" Essens, hat man keinen Hunger mehr. Man wird nur schwächer und sehr schnell dünner und jeden Tag, darauf freute ich mich immer so sehr, ich 52 Jähriger Mann, das man bis zu 900g oder eineinhalb Kilos am nächsten Tag abgenommen hatte. Ich fand es toll, da all diese wundervollen in Größe S Klamotten Super toll passten, denn davor wog ich 103 Kg, machte eine Ernährungsumstellung und binnen nur 4 an halb Monaten, verlor ich 38 Kg!! :-/ Hätte viel mehr sein sollen, aber ich schlemmte ab und zu, ein bisschen gesündigt, (Schäm! :-( )

Aber bevor die Magersucht bei mir kam, kam die Anorexia purging dank meiner Eltern die zuerst wollten das ich abnehme, denn dank der Medikamente, nahm ich zu, wegen auch noch Osteoporose und musste Testo gespritzt bekommen, und dass wandelte mich um in eine SAU, schön immer mehr Fett werdend. Und als ich so um die 65 kg wog, und die Eltern mich stressten, weil denen dies nicht gefiel, begann ich eventuell Umdenken denn wozu dieses immerhin immer wieder erbrechen wenn ich einfach "Ganz zum Essen, damit aufhöre"?? :-) So nach drei Tagen nichts essen nur Heißes Wasser getrunken, ging die Wage runter bis zu 60 kg und 59 kg!!! WoWW! Toll!! Ich fühlte mich zwar schwach und sehr abgemagert, wie aus Buchenwald, und die Leute sahen, starten mich an??? So what?

Dadurch begannen auch diese komischen Pusteln, zu kommen von unter der Haut aufwärts die sehr juckten und ich eventuell sie mit einer Nadel zerstach, aber es juckte weiter so zerbiss ich sie mit denn Zähnen, also Zermalmte ich sie bis runter unter die Haut ins Gewebe so um die 0,07 mm Tief, es blutete wie eine abgestochene Sau, und schmerzte sehr und vor allem auch am Nächsten tag. Das war der beginning of my Horror Trip dieser Erkrankung und ich komme einfach NICHT davon los!

Und als ich mit der Bulimie begann, die habe ich gut unter Kontrolle da ich nur noch jeden dritten tag erbrechen MUSS, falls ich zu viel etwas leckeres esste oder naschte. Aber wegen diesen Pusteln, die weiter kamen wurde ich zu einem Zombie, das, es juckte grauenhaft. Wollte es los werden diese Pustel die immer wieder kamen, sogar besprühte ich meine Unterarme und Beine mit 1:1 Wasserstoffperoxid, und an denn Frischen offenen Hautstellen, brannte es als würde jemand mit mehreren Skalpells darüber fahren und half es? Nein, diese Viecher wanderten zu denn Beinen, ob das doch Milben sein könnten?? Aber keiner dieser Schlaumeier v. Dermatologen wussten etwas was ich nicht schon wusste.

Deswegen, ICH HASSE ES ZU SAGEN aber, deswegen begann ich wieder zuzunehmen und besser wurde es kaum. Jetzt wiege ich eklige 72 Kg bei 178cm Körpergröße, und was jetzt?? Ich hasse Mich!! Ab und zu schneidete ich in diese Pusteln hinein das auch sehr "Erleichternd" rüber kam aber das mit denn Zähnen das hinein steigern, denn Unterarm mit der Hilfe des anderen, stark gegen die Zähne gepresst damit ich tief runter komme und so viele wie möglich von denen zermalme, am liebsten würde ich ich Fleischstücke heraus beißen, oder die Unterarme in einen Hexler stecken oder mir eine Kugel verpassen!!

Aber jetzt fange ich Neu damit an, mit DMSO und Magnesiumchlorid in der Hoffnung es weg zu bekommen und wegen meinem Gewicht obwohl ich noch immer schlank bin aber Fett bin, gerade eben erbrach ich wieder, und aß (von essen) was danach weil das davor zu viel war aber jetzt.. egal.

Ich, doch bin ich, bin sehr froh das ich gelernter Bulimiker bin so kann ich mich jederzeit erbrechen wo ich will, statt zu leiden.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?