Folgen Sie uns auf  

Ayurveda - indische Heilkunst

Lesezeit: 1 Min.

Was ist Ayurveda?

Als Ayurveda (Sanskrit = Wissen vom Leben) wird die traditionelle indische Heilkunst bezeichnet. Bis heute gibt es viele Anwender der ayurvedischen Medizin in Indien, Nepal und Sri Lanka.


Entwicklung

Es wird geschätzt, dass die ayurvedische Medizin etwa 5000 Jahre alt ist. Die ältesten bekannten Schriften sind etwa 3000 Jahre alt. In den „heiligen Büchern" ist das medizinische Wissen zusammengefasst, das in acht eigenständige Bereiche (innere Medizin, Frauen- und Kinderheilkunde, Hals-Nasen-Ohren- und Augenheilkunde, Geisteskrankheiten, Toxikologie, Chirurgie, Gesundheitsförderung, Revitalisierung und Sexualmedizin) unterteilt ist.

Trotz der moslemische Eroberung und der Kolonialisierung Indiens durch England, die ihre eigenen Gesundheitssysteme ins Land brachten, ist die traditionelle Medizin erhalten geblieben. Heute wird sie akzeptiert, unterstützt und neben der westlichen Medizin praktiziert.

In Deutschland wird Ayurveda von einer Reihe von Ärzten und Heilpraktikern ausgeübt. Auch Nichtmediziner wie Masseure, Kosmetiker und Ernährungsberater bieten Tätigkeiten unter dem Namen Ayurveda an, die jedoch vor eher im Wellnessbereich angesiedelt sind. In Westfalen wurde 2004 ein europäisches Referenzzentrum für Ayurveda gegründet, das mit verschiedenen Universitäten zusammenarbeitet. Dieses hat zum Ziel die Qualität von Ayurveda-Behandlungen und -Ausbildungen zu sichern. Die in Deutschland überwiegend verbreitete Variante ist der Maharishi Ayurveda.

Der Maharishi Ayurveda wurde von Maharishi Mahesh Yogi (1918 - 2008) begründet. Dieser erhebt den Anspruch, „den Ayurveda in seiner Ganzheit wiederzubeleben". Um dies zu erreichen, hat er beispielsweise weltweit Forschungs- und Gesundheitszentren und Pharmafirmen für ayurvedische Produkte gegründet. Im deutschsprachigen Raum gibt es acht Gesundheitszentren und Kurkliniken, die vom Maharishi Ayurveda betrieben werden. Diese Form der ayurvedischen Medizin verbindet Elemente der altindischen Medizin mit transzendentaler Meditation.

Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?