Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Informationen zur Abteilung

ALLGEMEINES KRANKENHAUS CELLE

Pädiatrie - Kinderheilkunde

Telefon:
05141 72 - 1351
Fax:
05141 72 - 1359
E-Mail:

Stationäre Fälle:
2727


Personal

Ärzte:
16
Fachärzte:
6
Belegärzte:
0
Pflegekräfte insgesamt:
64.5
Examinierte Pflegekräfte:
63.8
Examinierte Pflegekräfte mit einer Fachweiterbildung:
8

Apparative Ausstattung der Abteilung

  • Belastungs-EKG/ Ergometrie
  • in Kooperation mit Abteilung Kardiologie
  • Bodyplethysmographie
  • in Kooperation mit Abteilung Pneumologie
  • Elektroenzephalographiegerät (EEG)
  • in Kooperation mit Abteilung Neurologie incl. Video-Doppelbild-EEG, mobiles EEG, 24-h-Langzeit-EEG
  • Elektromyographie (EMG)/ Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit
  • in Kooperation mit Abteilung Neurologie
  • Endoskop
  • in Kooperation mit Abteilungen Gastroenterologie und Pneumologie
  • Röntgengerät/ Durchleuchtungsgerät (z.B. C-Bogen)
  • Intensivstation sowie Abteilung für Radiologie
  • Sonographiegerät/ Dopplersonographiegerät
  • zwei abteilungseigene modernste Hochleistungsgeräte mit Dopplerfunktionen
  • Spirometrie/ Lungenfunktionsprüfung
  • in Kooperation mit Abteilung Pneumologie
  • Uroflow/ Blasendruckmessung
  • in Kooperation mit Abteilung für Urologie

Versorgungsschwerpunkte der Abteilung

  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) pädiatrischen Nierenerkrankungen
  • Professor Dr. Kirschstein ist Spezialist für kindliche Nierenerkrankungen. Es erfolgt die Zuweisung von Kindern mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege aus einem großen Einzugsgebiet. Es besteht eine enge Kooperation mit der Abteilung für Kinderurologie im Haus. Spezielle Ultraschall-, Röntgen- und MRT-Untersuchungen können vor Ort erfolgen; Durchführung von Nierenbiopsien. Betreuung von Kindern nach Nierentransplantation in Kooperation mit der MHH.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der endokrinen Drüsen (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere, Diabetes)
  • Diagnostik mit Szintigraphie (Praxis für Nuklearmedizin im Haus), Sonographie und Labor. Pädiatrischer Diabetologe (Dr. Zimmermann), Diabetesschulung und Diabetes- Ambulanz.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen des Magen-Darmtraktes
  • Qualifizierte Ultraschalldiagnostik, weitere Bildgebung (Röntgenverfahren, MRT, Szintigraphie) vor Ort, C13- und H2-Atemtest, Coloskopie und Gastroskopie sowie Videokapseluntersuchung in Kooperation mit der Abteilung für Gastroenterologie im Haus. Spezialisierung Pädiatrische Gastroenterologie OÄ Frau Dr. Kaczmarek.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Spezialisierte Pädiatrische Gastroenterologin (OÄ Frau Dr. Kaczmarek), stationäre Abklärung und Therapie sowie Spezialambulanz.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Röntgen, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) in Kooperation mit der Abteilung für Radiologie; Lungenfunktionsmessungen und Bronchoskopie in Kooperation mit der Abteilung für Pneumologie, Schweißtest, Allergietest, differenzierte Laboruntersuchungen zur Diagnostik. Spezialisierte pädiatrische Pneumologin (Frau Dr. Süßmuth). Therapie der Atemstörungen des Früh- und Neugeborenen inklusive Atemnotsyndrom, Mekoniumaspiration, Lungenentzündung, feuchte Lunge, bronchopulmonale Dysplasie.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) rheumatischen Erkrankungen
  • Professor Dr. Kirschstein behandelt eine große Zahl von Patienten mit kindlichem Rheuma in seiner Spezialambulanz. Bei schweren Fällen erfolgt eine stationäre Abklärung und Therapie. Lokale Kortisontherapie nach Gelenkpunktion, Kortisonpulstherapie; Einsatz moderner Immunsupressiva.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) hämatologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Differenzierte Laboruntersuchungen, Knochenmarkpunktionen, Immunglobulintherapie. Kooperation mit hämatologisch-onkologischem Zentrum der Kinderklinik der MHH. Ambulante Betreuung in der Spezialsprechstunde von Professor Dr. Kirschstein.
  • Neonatologische/ pädiatrische Intensivmedizin
  • Es werden auf der komplett umgebauten und renovierten Neugeborenenintensivstation zwei Betten zur Intensivüberwachung und Therapie von Kindern und Jugendlichen vorgehalten. Hier werden Patienten mit schweren Infektionen, Hirnhautentzündungen, Stoffwechselentgleisungen, schweren Asthmaanfällen, schwersten epileptischen Anfällen, Vergiftungen und unklarer Bewußtlosigkeit behandelt.
  • Diagnostik und Therapie von Allergien
  • Laboruntersuchungen (RAST- und Pricktestung), Provokationstestung (stationär),Hyposensibilisierungsbehandlung. (OÄ Frau Dr. Süßmuth, Pädiatrische Pneumologin)
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Stoffwechselerkrankungen
  • Erweitertes Stoffwechselscreening bei allen Neugeborenen, gezielte Stoffwechseluntersuchungen, genetische Beratung; Enzymersatztherapie.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neurologischen Erkrankungen
  • Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit neurologischen Erkrankungen ist einer der Schwerpunkte der Klinik. OA Dr. Riedel ist spezialisierter Neuropädiater. Es besteht eine enge Kooperation mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum und der Klinik für (Erwachsenen-) Neurologie. Untersucht und behandelt werden Kinder mit jeder Art von angeborenen und erworbenen neurologischen Erkrankungen, z.B. - des Gehirns und des Rückenmarkes (z.B. Hydrozephalus, Hirnfehlbildungen, Z.n. Asphyxie oder Hirnblutung) - der Nerven oder Muskeln Störungen der (psycho-)motorischen Entwicklung, z.B. Gangstörungen, Lähmungen, verzögerte Sprachentwicklung Krampfanfälle / Epilepsie Kopfschmerzen entzündliche und infektiöse Erkrankungen des Nervensystems (z.B. Meningitis, Neuroborreliose, Multiple Sklerose) Für die Untersuchungen stehen im Haus in Kooperation mit den Kliniken für Neurologie und Radiologie alle modernen technischen Möglichkeiten zur Verfügung.
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neuromuskulären Erkrankungen
  • angeborene Muskel- und Nervenerkrankungen (z.B. Muskeldystrophie, Spinale Muskelatrophie) erworbene Muskel- und Nervenerkrankungen (z.B. Myosistis, Neuritis)
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neurometabolischen/ neurodegenerativen Erkrankungen
  • Abklärung unklarer Entwicklungsstörungen - klinisch neuropädiatrische Untersuchung - laborchemische Diagnostik von Blut, Urin, Liquor, genetische Diagnostik - bildgebende Verfahren (Sonographie, CT, MRT; ggf. in Sedierung / Kurznarkose)
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen angeborenen Fehlbildungen, angeborenen Störungen oder perinatal erworbenen Erkrankungen
  • Behandlung und Betreuung von Neugeborenen mit Infektionen, Unterzuckerungen, Neugeborenengelbsucht, Blutarmut, Schilddrüsenfunktionsstörungen .... Kinder mit angeborene schweren Fehlbildung, die kurzfristig operiert werden müssen (angeborener offener Rücken, Hydrocephalus, Fehlbildungen des Magen-Darm-Traktes, schwere Herzfehler) werden in enger Kooperation mit den Fachabteilungen der MHH betreut.
  • Diagnostik und Therapie chromosomaler Anomalien (z.B. Ullrich-Turner-Syndrom, Klinefelter Syndrom, Prader-Willi-Syndrom, Marfan Syndrom)
  • Diagnostische und apparative Abklärung ggf. stationär. Ambulante genetische Beratung. (Dr. Grüning).
  • Versorgung von Mehrlingen
  • Betreuung von Mehrlingsgeburten (Zwillinge und Drillinge), auch bei extremer Unreife.
  • Perinatale Beratung Hochrisikoschwangerer im Perinatalzentrum gemeinsam mit Frauenärzten
  • Es finden regelmäßige Fallkonferenzen sowie gemeinsame Visiten von Frauenärzten und Neonatologen statt. Ein gemeinsames Beratungsangebot steht sowohl ambulanten wie stationären Patientinnen mit Hochrisikoschwangerschaften zur Verfügung.
  • Neugeborenenscreening (Hypothyreose, Adrenogenitales Syndrom)
  • Das erweiterte Stoffwechselscreening wird bei allen Neugeborenen durchgeführt und die Ergebnisse durch Kinderärzte der Klinik kontrolliert und bewertet.
  • Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen im Säuglings-, Kleinkindes- und Schulalter
  • Neuropädiatrische Diagnostik (OA Dr. Riedel), psychologische Testungen (Dipl. Psychologin Frau Bantz); enge Kooperation mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) des AKH Celle (Leiter: Dr. Seidel).
  • Diagnostik und Therapie von psychosomatischen Störungen des Kindes
  • Somatische und psychologische Diagnostik und Therapieeinleitung. Keine psychosomatische Langzeitbehandlung.
  • Pädiatrische Psychologie
  • Dipl. Psychologe Herr Hantel , Dipl. Psychologin Frau Bantz sind in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin angestellt und für die Betreuung der stationären Patienten und deren Eltern zuständig.
  • Spezialsprechstunde
  • nach Vereinbarung über das Sekretariat von Professor Dr. Heidenreich, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

Serviceangebot der Abteilung

  • Clinic-Clown
  • Einmal die Woche kommt für einen ganzen Nachmittag der Clinic-Clown in die Kinderklinik. Es handelt sich um einen ausgebildeten Clinic-Clown des Vereins "Clinic-Clowns-Hannover e.V.". Er bringt Unterhaltung und Entspannung, lenkt ab von Schmerz und Sorgen und schafft dem Lachen Raum. Die Arbeit des Clinic-Clowns sehen wir als Ergänzung zu dem umfangreichen medizinisch-therapeutischen Angebot der Klinik
  • Mutter-Kind-Zimmer
  • Müttern und Vätern unserer kleinen Patienten bieten wir die Möglichkeit der Mitaufnahme in einem separaten Zimmer dicht bei den Stationen der Kinderklinik..

Therapeutenpersonal der Abteilung

  • Pädiatrische Intensivmedizin | Sozialpädagogen

Leistungsangebot der Abteilung

  • Pädagogisches Leistungsangebot

Facharztqualifikation in der Abteilung

  • Pädiatrische Intensivmedizin | Kinder-Rheumatologie
TeilenTeilen
Mehr
ALLGEMEINES KRANKENHAUS CELLE