Folgen Sie uns auf  

Sterilisation des Mannes (Vasektomie)

Lesezeit: 1 Min.

Was ist die Vasektomie bzw. Sterilisation des Mannes?

Unter einer Vasektomie versteht man die operative Durchtrennung der Samenleiter. Sie ist die sicherste Verhütungsmethode für den Mann. Der Eingriff sollte allerdings gut überdacht werden, da er zu einer dauerhaften Unfruchtbarkeit führt. Durch die Sterilisation wird der Spermientransport von den Hoden in die Harnröhre verhindert. Es handelt sich in der Regel um einen ambulanten Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird.

Von der Sterilisation abzugrenzen ist die Kastration, bei der der Chirurg die gesamten Hoden entfernt. In Deutschland lassen sich immer mehr Männer sterilisieren. Nach Angaben des Bundesfamilienministeriums ließen sich im Jahr 2000 schon zwei Prozent der Männer im zeugungsfähigen Alter sterilisieren (im Jahr 1992 nur 0,5 Prozent).

Die Sterilisation des Mannes ist wesentlich einfacher durchzuführen und mit weniger Risiken verbunden als die Sterilisation bei Frauen.

Die Vasektomie empfiehlt sich als Verhütungsmethode immer dann, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist und definitiv kein Kinderwunsch mehr besteht. Alle möglichen Änderungen der persönlichen Verhältnisse wie Scheidung, Wiederverheiratung bzw. neue Partnerschaft, Todesfall der Kinder oder späterer möglicher Kinderwunsch müssen bei den Überlegungen berücksichtigt werden. Der Patient muss sich darüber im Klaren sein, dass er nach erfolgter Vasektomie nur durch einen erneuten operativen Eingriff seine Zeugungsfähigkeit eventuell wieder erlangen kann. Die Wahrscheinlichkeit der erneuten Zeugungsfähigkeit ist jedoch relativ gering.

Eine Durchtrennung der Samenleiter kann auch aus rein medizinischen Gründen angezeigt sein. Diese sind vor allem:

  • immer wiederkehrende Entzündungen der Vorsteherdrüse (Prostata) und eine dadurch verursachte aufsteigende Nebenhodenentzündung
  • die Wahrscheinlichkeit ein stark geistig oder körperlich behindertes Kind zu bekommen.

Merke: Die Sterilisation bietet keinen Schutz vor AIDS und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen.

Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Sterilisation Mann

 
Frage   1 Antworten  Letzte Antwort
sagt Mr82 vor > 7 Jahre  536

Kann es auch zu spät folgen kommen?

Alle Beiträge anzeigen: Verhütung » Sterilisation Mann

Jetzt Frage stellen