Tiefer Hämatokritwert

3 Beiträge - 1776 Aufrufe
?
maus  fragt am 08.09.2010
Guten Tag
Was bedeutet das für die Gesundheit wenn man (Frau) eine Hämatokritwert von 39 hat der doch relativ tief liegt und was kann man tun damit dieser Wert besser wird.
Besten Dank im Voraus für eine Nachricht.

Freundliche Grüsse
Corinne Freudiger
 
florenceB  sagt am 17.09.2012
Hallo Corinne,

also bei Frauen liegt der Normbereich des Hämatokritwerts zwischen 34,7 und 44,7; bei Männern etwas höher. Du bist doch genau in der Norm, daher brauchst du dir doch keine Gedanken machen. Beeinflusst wird der Wert durch körperliche Belastung, aber bei Frauen auch durch eine Schwangerschaft.

Viel Glück und alles Gute,
Florence
 
erkus  sagt am 07.01.2013
Guten Tag

Ich bin 37 Jahre und habe soeben einen Gesundheischeck beim Sportarzt gemacht. Dies mache ich alle zwei Jahre, da ich sehr viel Sport mache. Es ist alles in Ordnung ausser, dass ich ewas beunruhigt bin, dass mein Hämatokritwert lediglich bei 39 liegt. Gestattet wären bis 50 od. 52. Ich bin Ausdauersportler (Langlauf & Bike) und nehme auch regelmässig an Wettkämpfen teil. Da bekanntlich bei gedopten Athleten dieser Wert erhöht wird, steigt auch die Leistung. Ich möchte kein Doping zu mir nehmen und habe dies auch noch nie gemacht. Doch würde ich gerne wissen, wie man den bei mir so tiefen Hämatokritwert auf natürliche Art erhöhen kann. Natürlich abgesehen von einem Höhentrainingslager. Ich lebe und ernähre mich gesund. Auf was kann dies zu führen sein, dass ich lediglich 39 habe? Vor dem Test war ich nüchtern, d.h. ohne Frühstück. Haben Sie mir eine Empfehlung?

Liebe Grüsse

Jetzt antworten

Teilen