Antihistaminika und Schwangerschaft

2 Beiträge - 683 Aufrufe
?
schwanger  fragt am 03.07.2010
Gibt es Antihistaminika die ich bedenkenlos während der Schwangerschaft einnehmen darf.Ich bin bereits in der Fünfunddreissigsten SSW und habe neben gelegentlichen Niesattacken vorallem ein starkes durch "Heuschnupfen"bzw Pollen bedingtes Hautjucken.Welche Antihistaminika sind am besten geeignet?
 
veilchenbee  sagt am 28.08.2012
Also, Hersteller dieser Präparate raten eigentlich von dem Gebrauch in der Schwangerschaft ab, da es viel zu wenige Untersuchungen diesbezüglich gibt. Dazu würde ich immer einen Arzt befragen oder eine gute Apothekerin. Vielleicht lässt du bei Pollenflug & Co. lieber die Fenster zu und meidest Wiesen und Felder?! Du hast ja auch nicht mehr lang, bist ja schon in der 35. Woche. Auch wenn es unangenehm ist, ich würde es lassen, solche Medikamente zu nehmen. Du solltest dich auch mal bei einem Heilpraktiker informieren, gewisse Lebensmittel begünstigen Allergien. Ich hatte mal eine Kollegin, die hat in der Hochzeit auf Milchprodukte verzichtet. Ihr hat das super geholfen.

Wünsch dir alles Gute für dich und dein Kind!

Jetzt antworten

Teilen

Fachwissen Medikamente »
Unbedenkliche Medikamente
Unbedenkliche Medikamente in der Schwangerschaft
Es gibt Medikamente, die bedenkenlos von Schwangeren eingenommen werden dürfen