Folgen Sie uns auf  

Schwangerschaftshypertonie

Bluthochdruck in der Schwangerschaft

Als Schwangerschaftshypertonie (oder auch Schwangerschaftsinduzierte Hypertension) bezeichnet man einen Bluthochdruck in der Schwangerschaft. Er tritt meist im letzten Drittel der Schwangerschaft auf, also etwa ab der 20. Woche.

Von erhöhtem Blutdruck spricht man ab einem Wert über 140/90 mmHg.

Diese Erkrankung ist eine der häufigsten Komplikationen in der Geburtshilfe und betrifft etwa 10% aller Schwangeren.

Von einer schweren hypertensiven Erkrankung in der Schwangerschaft spricht man bei Blutdrücken über 160/110 mmHg.
Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Schwangerschaft

 
Basenmole   1 Antworten  Letzte Antwort
sagt Olja vor 2 Monate  376

Hallo

Würde mich freuen mit Ihnen auszutauschen . Ich selbst habe 2009 und 2013 eine Blasenmole gehabt. Würde mich freuen wenn sie mir ...mehr

 
sagt Deutschlehrer vor 8 Monate  632

Bei deiner Rechtschreibung würde ich dir dringend zum “schwangerschaftsappruch“ raten.

?
Megaureteren der Schwangeren   Offene Frage
fragt Roswitha vor ~ 1 Jahr  252

meine tochter, 37 Jahre, Primipara, 5. SSW. angeborene Megaureteren bds., Stenosen am blaseneintritt, bds. ca.5cm Durchmesser, Kreatininclearance im ...mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Schwangerschaft

Jetzt Frage stellen